Wer steckt hinter MEMOIO?

Was MEMOIO ist und welche Vorteile es Unternehmen bietet haben wir bereits vorgestellt – nicht jedoch wer wir sind und wie es zu der Idee kam:

Wir haben MEMOIO erst vor einigen wenigen Wochen aus der Wiege gehoben, nämlich im August diesen Jahres. Die Idee ist allerdings schon ein paar Monate älter, und ist uns während unserer gemeinsamen Arbeit bei scireum gekommen. Dort nutzen wir für unsere interne Kommunikation Messaging bereits seit einiger Zeit sehr begeistert und sehr intensiv. Der Informationsfluss wird dadurch einfach deutlich besser und vor allem um einiges effizienter.

img_1678_edit
Das Gründerteam (v.l.n.r.): Michael Haufler, Andreas Haufler, Sascha Bieberstein, Marius Oßmer;

Wir wollten diese Vorteile nun auch für unsere externe Kommunikation nutzen… mussten aber feststellen, dass alle gängigen Messenger hier auf die ein oder andere Art an ihre Grenzen stoßen. Der Zwang, eine Telefonnummer anzugeben oder irgendwo einen Account anlegen zu müssen hindert einen massiv daran, mit einer großen Zahl an Kunden auf diese Weise in Kontakt zu treten.

So kamen wir darauf, dass man Email-Adressen als Basis für das Messaging nutzen müsste. Wenn ich über diese jemanden einfach direkt in eine Konversation einladen kann, skip-support-teaser-blog-bunte-bubblesohne dass er noch irgendetwas tun muss, baue ich die Hürde für meinen Kontakt ab mit mir über Messenger zu kommunizieren.

Wir begannen also in unserer Freizeit mit der Konzeption. Aus der Idee wurde ein Projekt, und aus dem Projekt wurde nach monatelanger Arbeit: MEMOIO.

Da wir alle Teil von scireum sind, war es das Naheliegendste aus der nagelneuen MEMOIO GmbH und scireum Partner zu machen – daher wird unser B2B-Messenger nun von scireum offiziell angeboten.